Back Mar. 24, 2022

Motivation zum Frühjahrsputz

Jetzt, da uns die warmen Sonnenstrahlen wieder erreicht haben, juckt es uns, unseren jährlichen Frühjahrsputz zu beginnen. 1 von 3 führt jedes Jahr eine derart gründliche Reinigung durch. Aber was ist, wenn du keine Motivation findest, dein gesamtes Zuhause in Angriff zu nehmen? Oder was ist, wenn du nicht weißt, wo du anfangen sollst? Wir geben dir einige effektive Tipps, damit du schnell in eine positive Putzlaune kommst!

 

1. Ein sauberes Haus = ein aufgeräumter Kopf

Aufräumen und Putzen sind nicht  für jeden gleichermaßen selbstverständlich. Es ist oft etwas, was wir verschieben und denken: "Das ist auch nächste Woche möglich". Aber es kann sich jede Woche mehr und mehr ansammeln und zu einem bestimmten Zeitpunkt können wir den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehen.  Dadurch wird der Frühjahrsputz meist auch zu einem jährlichen Event.

Ein praktischer Tipp, um aufzuräumen oder schneller aufzuräumen, ist, den Überblick zu behalten. Das erleichtert den mentalen Aspekt und sorgt für mehr Energie. Versuche, eine Erinnerung auf deinem Smartphone zu platzieren oder halte jede Woche einen Platz in deinem Terminkalender frei. 

 

2. Etwas ist besser als nichts!

Nicht jeder findet die Zeit, einen kompletten Frühjahrsputz zu starten. Eine Alternative ist es, alle paar Tage eine Viertelstunde für die Aufteilung der Aufgaben einzuplanen. Erstelle eine Liste, was getan werden muss, und hake ab, was du beenden konntest. Infolgedessen ist es machbarer und du wirst nicht von der Menge an Arbeit überwältigt. Versuche, es so gut wie möglich zu visualisieren. Eine To-Do-Liste zu schreiben, ein Moodboard zu erstellen oder YouTube-Videos mit zusätzlichen Tipps anzusehen, hilft dabei!

 

3. Finde andere Aktivitäten, um es abwechslungsreich und unterhaltsam zu halten

Es muss nicht wie gewohnt die ganze Zeit aufgeräumt und geputzt werden. Probiere beim Frühjahrsputz eine andere Aktivität aus! Hier sind einige schöne Möglichkeiten:

Müll aufsammeln!  Während des Monats März organisieren verschiedene Städte und Gemeinden Aufräumaktionen, an denen du teilnehmen kannst. Auf diese Weise trägst du auch dazu bei und kannst die Natur (und vielleicht auch die Sonne) genießen. 

Finde Reste von all deinen Haushaltsprodukten und verstau sie zusammen. Es ist oft erschreckend zu sehen, wie viele wir herumliegen haben! So können wir uns motivieren, sie bei dem Frühjahrsputz aufzubrauchen.

Tue es für jemand anderen. Es gibt immer Leute, die zusätzliche Hilfe gebrauchen könnten, sich aber vielleicht nicht trauen zu fragen. Überrasche jemanden, den du kennst, mit ein wenig Putzen oder Reparieren. Und wer weiß, vielleicht bekommst du ja eine kostenlose Tasse Kaffee.

Pflanze frische Kräuter. Es ist nicht mehr nur für Leute mit großen Gärten, frische Kräuter zu pflanzen. Auch in einer Wohnung oder einem Studio ist es bereits möglich, dies zu tun.  Frage nach Informationen in deinem örtlichen Baumarkt oder Pflanzenladen. 

 

4. Nachhaltig und wirtschaftlich

Es kann Spaß machen, zu versuchen, deine aktuellen Produkte und Materialien nacheinander durch nachhaltigere Alternativen zu ersetzen. Versuche zu recherchieren, was verbessert werden kann. BRAUZZ. kann bereits eine nachhaltigere Lösung für 5 Produkte anbieten. Unsere Reiniger bieten dir bereits drei verschiedene Möglichkeiten. Der Allzweckreiniger, der Glasreiniger und der Badreiniger tun, was sie tun sollen, und sie werden jeweils in einer wiederverwendbaren Sprühflasche geliefert. Du fügst unser Pulver hinzu, füllst die Flaschen mit Wasser und... los geht‘s! Unsere natürlichen und kompostierbaren Schwammtücher sorgen dafür, dass du perfekt wischen kannst.

Zum Waschen kannst du dann Waschstreifen verwenden. Wasch-was? Diese praktische Alternative zu Waschmittel ist nicht nur nachhaltig, sondern sorgt auch dafür, dass du es dir selbst so viel leichter machst. Es wiegt fast nichts, nimmt wenig Platz ein, du wirfst es einfach in deine Waschmaschine, ohne dosieren zu müssen und sie werden dir einfach durch den Briefkasten geliefert. Abgesehen von dem Karton, der recyclebar ist, gibt es keinen Abfall!

 

5. Erhalte eine Belohnung

Wir alle wissen, dass wir bessere Leistungen erbringen, wenn wir wissen, dass eine Belohnung folgt.  Entscheide selbst, welche Art von Belohnung dich motivieren kann, das Schwammtuch aufzuheben und loszulegen! Ist es eine Tafel Schokolade (oder zwei)? Möchtest du eine Episode deiner Lieblingsserie sehen? Bei Sonnenuntergang spazieren gehen? Versuche, nach dem zu suchen, was für dich anregend und inspirierend ist!

 

6. Und schließlich...

Denke daran, dass die Reinigung dir Ruhe geben kann, und versuche, so viel wie möglich an das Endergebnis zu denken. Auf diese Weise können wir es uns leichter machen und es muss nicht immer so mühsam sein!

Und gelegentlich versuchen, bei einer kurzen Reinigungspause die Sonne zu genießen. Wir wünschen dir viel Erfolg!


Die Verschmutzung durch Mikroplastik und wie sie unsere Ozeane bedroht

Die Verschmutzung durch Mikroplastik und wie sie unsere Ozeane bedroht

Müssen wir jemanden darüber informieren, dass die Art und Weise, wie Plastik in unserer Gesellschaft verwendet wird, Auswirkungen auf den...

Mehr lesen
Die Umweltbelastung durch herkömmliche Reinigungsprodukte

Die Umweltbelastung durch herkömmliche Reinigungsprodukte

Reinigung ist etwas, das wir fast täglich nutzen, um unser Zuhause zu einem gepflegten Ort zu machen. Ein gerade komplett...

Mehr lesen
Schwämme und Tücher - heimliche Verschmutzer

Schwämme und Tücher - heimliche Verschmutzer

Wenn Sie versuchen, die Umweltbelastung bei der Reinigung zu reduzieren, ist die Wahl des richtigen Reinigungsprodukts das erste, was Ihnen...

Mehr lesen
Die große Frühjahrsputz-Roadmap:

Die große Frühjahrsputz-Roadmap:

Der 21. März markiert den Beginn des Frühlings. Nach ein paar dunklen Monaten ist es an der Zeit, den angesammelten...

Mehr lesen